3 x EM Edelmetall für Stefan SCHIRNHOFER (ESV Kaindorf)

Stefan Schirnhofer mit Obmann Johann Peheim vom ESV Kaindorf

3 x EM Edelmetall für Stefan SCHIRNHOFER bei der Jugend EM in Ritten/Südtirol

Vom 17. bis 20. Februar fanden die Europameisterschaften der Jugendklassen U-16 und U-19 im Eisstocksport in Ritten am Klobenstein / Südtirol statt. Der Kaindorfer Nach-wuchsspieler Stefan Schirnhofer sicherte sich nach einer spannenden Qualifikation im Weitenwettbewerb mit Rang 3 (punktegleich mit den 4. platzierten aber die größere Gesamtweite) das begehrte Ticket. Weiters war er, nachdem er österreichischer Meister im Zielwettbewerb im Stocksport in Spittal an der Drau wurde, auch im Qualifikations-Kader der Zielschützen und konnte da den 2. Platz und somit sein zweites Ticket für die EM einlösen.

Bei der EM zeigte er dann allen die einen Doppelstart nicht für gut hiesen aber das es doch möglich ist in zwei sehr unterschiedlichen Bewerben etwas zu erreichen. Mit sehr viel Ehrgeiz, Einsatz und Selbstdisziplin ist vieles möglich und das hat er auch eindrucksvoll bewiesen. Als erste EM Entscheidung stand der Weitenwettbewerb auf den Programm. Mit knapp 80 Meter schaffte er den guten Rang 10 in der Einzelwertung, es waren immerhin 37 Starter aus 12 Nationen am Start, und in der Team-Wertung belegte das Nationalteam Österreich den 2. Rang und somit die erste Silbermedaille. Noch am selben Tag stand der Grunddurchgang für den Zielwettbewerb auf den Programm. Mit 294 Punkten schaffte er den absolut guten Rang 5 und sicherte sich somit den Einzug ins Finale. Auch in diesen Bewerb waren 34 Starter aus 12 Nationen vertreten. Die ersten 8 aus dem Grunddurchgang spielten im Finale nochmals 2 komplette Durchgänge. Aus 30 Punkte Rückstand auf das Podest nach dem Grund -durchgang gelang Ihm eine Steigerung (312 Punkte) und sicherte sich mit 2 Punkten Vorsprung auf den 4. platzierten noch den heiß begehrten Sprung auf das Podest. Bronze im Ziel-Einzelwettbewerb war somit die Medaille Nr. 2. Am Schlusstag gab es noch die Entscheidung um die Medaillen im Ziel-Mannschaftsbewerb. Auch hier klappte es mit Edelmetall und so schaffte es das Team Österreich hinter Deutschland auf Platz 2. Das war für Stefan Schirnhofer nun die Medaille Nr. 3 und das ist noch keinen Spieler aus den österreichischen Teams gelungen.
Stefan Schirnhofer hat ganz toll aufgezeigt was mit Willensstärke, Einsatz, Ehrgeiz und Eigendisziplin möglich ist. Wenn er diesen Weg so weiter geht, und davon bin ich überzeugt, so wird er noch viele tolle Erfolge feiern dürfen. Auch Angebote aus der Staatsliga hat er bereits erhalten aber aus schulischen Gründen vorerst noch abgelehnt. Es wird aber der Tag kommen wo er in den höchsten Klassen Österreichs spielen wird und somit ein wahrlich gutes Beispiel für den Nachwuchs ist. Auf diesen Weg darf ich in meinen Namen sowie im Namen aller Vereinsmitglieder nochmals aufs allerherzlichste Gratulieren.

Der Obmann und Jugendwart des Eis- und Stocksportverein Kaindorf Peheim Johann